Der Mensch hat die Tendenz, sich stetig selbst übertreffen zu wollen. Was einst als Superlativ galt, ist bald kaum noch mehr als ein müdes Lächeln wert. Gebäude ragen immer weiter in den Himmel, Autos werden immer schneller und sportliche Rekorde in steter Regelmäßigkeit gebrochen. Allerdings gab es im Laufe der Geschichte auch immer wieder Ausnahmetalente, deren Höchstleistungen selbst Jahrzehnte später von niemandem überflügelt werden konnten und die bis heute als Maßstab gelten. Eines dieser Ausnahmetalente war fraglos Bruce Lee.

Die im Jahr 1940 geborene Martial-Arts-Ikone verstarb 1973 im Alter von 32 Jahren an den Folgen einer Hirnschwellung. Eine vergleichsweise kurze Schaffenszeit, die jedoch ausreichte, um Lee den Titel des größten Kampfkünstlers des 20. Jahrhunderts einzubringen. Und das zurecht, wenn man bedenkt, dass der Mann Fähigkeiten besaß, die ans Übermenschliche grenzen und entsprechend viele Rekorde innehat.

So war, ist und wird vielleicht auch nie ein anderer Mensch in der Lage sein, sechs Kicks in einer einzigen Sekunde zu vollführen – bei den Dreharbeiten zu „The Green Hornet“ ließen die Produzenten die Kameras schneller laufen, da die Bilder sonst zu verwaschen gewesen wären – oder einen 45-Kilo-Sandsack mit einem Sidekick zu zerfetzen.

Angeblich schaffte Lee 1500 Push Ups am Stück mit beiden Händen, 400 mit nur einer Hand und unglaubliche 200 mit lediglich zwei Fingern. Die folgenden seltenen Aufnahmen zeigen den Schüler des legendären Wing-Chun-Kung-Fu-Meisters Yip Man bei genau dieser Übung, die Lee in Perfektion beherrschte, tatsächlich aber nicht einmal die Spitze seines Könnens darstellte. Lee soll darüber hinaus nämlich in der Lage gewesen sein, 100 Liegestütze bloß mit seinen Daumen auszuführen. Und das macht ihm so schnell garantiert keiner nach.