An Bord eines Ryanair-Fliegers von Glasgow nach Teneriffa brach unlängst ein brutaler Kampf aus. Zwei Passagiere gerieten miteinander in Streit und wurden später nach der Landung verhaftet. Crewmitglieder versuchten, die Situation zu entschärfen, während andere Passagiere die Männer baten, aufzuhören.

Später wurden auf den Sitzen der Beteiligten Blutspuren der Schlägerei gefunden. Ausgebrochen war diese nach Aussage des Zeugen und Filmers Ben Wardrop, weil eine Frau ihre Schuhe nicht wieder anziehen wollte. Ab dem Zeitpunkt eskalierte die Situation, aus einem Streit wurden Handgreiflichkeiten.

Wardrop beschreibt die Lage wie folgt:

„Ein volltrunkener Mann ging sie an, sagte ihr, jemand könnte ihr noch auf die Zehen treten. Da mischte sich der Freund der Frau ein und versuchte, die Lage zu entschärfen. Als das Flugzeug erst einmal gelandet und noch mehr Alkohol getrunken war, gerieten der Mann und der Freund der Frau in Streit. Beide waren sehr betrunken, gingen aufeinander los. Der Mann, der im Video stark blutet, wollte den anderen beruhigen und kassierte dabei eins auf die Nase.“

Wardrop betonte, wie gut die Mitarbeiter der Fluglinie die Situation zu entschärfen versuchten:

„Ein Mitglied der Kabinenbesatzung, eine junge Frau im Alter von etwa 24, war mittendrin und hatte große Angst, hat aber gute Arbeit geleistet, um die kämpfenden Männer zu trennen. Da war eine Familie mit einem kleinen Jungen, der vor uns saß und Zeuge der ganzen Aktion wurde. Es war ein beängstigender Moment, da es sehr eng war und viele unschuldige Menschen aufgrund des engen Raums im Flugzeug mit einbezogen wurden. Die Mitarbeiter von Ryanair haben die Situation hervorragend gemeistert.“

Die Polizei wurde verständigt, nachdem die Maschine landete.

Quelle: ladbible.com