RTL/ntv-Trendbarometer: Grüne fallen weiter, nun unter 20 Prozent – Die Bundestagswahl in Deutschland rückt in großen Schritten näher. Dahingehend hält gegenwärtig ein Trend an, den der neue RTL/ntv-Trendbarometer unterstreicht. Die Rede ist von den Grünen, die vor Monaten noch weit oben in der Forsa-Umfrage lagen.

Aber mittlerweile fallen sie von Woche zu Woche immer weiter ab und verlieren Boden gegenüber der Union. In dieser Woche rutscht die Partei sogar erstmalig seit März 2021 unter die 20-Prozent-Marke. Würde also am kommenden Sonntag die Bundestagswahl anstehen, kämen die Grünen aktuell auf nur noch 19 Prozent.

Baerbock verliert, Scholz legt zu

Die Union hingegen bleibt stabil bei 30 Prozent und würde die stärkste politische Kraft stellen. Im Vergleich zur Vorwoche können SPD und AfD einen Punkt zulegen. So erreicht die SPD zurzeit 15 Prozent und die AfD 10 Prozent. Des Weiteren kommt die FDP auf 11 und die Linke auf 7 Prozent.

Bezüglich der Kanzlerfrage liegt laut des Trendbarometers Unionskandidat Armin Laschet weiter in Führung mit konstanten 25 Prozent. Auch in der K-Frage rutschen die Grünen weiter ab, kommt ihre Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock auf 19 Prozent und verliert weitere zwei Prozentpunkte zur Vorwoche. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz legt hingegen zwei Punkte zu und kommt nun auf 16 Prozent.

Allerdings würden wie zuvor ganze 40 Prozent keinen der drei Kandidaten ihre Stimme geben.

Quelle: welt.de