Wer viel im Internet unterwegs ist, bekommt eine Menge kranken Scheiß mit. Videos von besoffenen Spinnern, die uralte Steinformationen nur so zum Spaß kaputt treten. Von zutiefst kaltherzigen Tierquälern, die im Zoo über einen Zaun klettern, um auf einer auf engem Raum dahinvegetierenden Giraffe zu reiten. Von moralunabhängigen Influencer-Barbies, die ihren 12-jährigen Fans, mit einem „Liebe dich so, wie du bist“ auf den aufgespritzten Lippen, Make-up verkaufen wollen. Von … ach, wir könnten diese Reihe ewig fortsetzen, machen aber lieber eine kleine Pause von Wahnsinn, Grausamkeit und Gier und nehmen uns stattdessen Zeit für eine gute Tat.

Das Paar, welches wir im folgenden Video sehen werden, befindet sich zu Zeiten der Aufnahme an einem Strand in Oman, einem Land im Mittleren Osten. Dort soll man mit etwas Glück Baby-Schildkröten beim Schlüpfen beobachten können, weshalb die beiden anlässlich ihres morgendlichen Spazierganges auch die Kamera laufen ließen, um das Erlebnis für die Daheimgebliebenen festzuhalten. Stattdessen stießen die zwei Urlauber aber auf ein ausgewachsenes Exemplar in einer Notlage.

Das unglückselige Tier war in eine Felsspalte geraten und nicht mehr in der Lage, sich aus eigener Kraft zu befreien. Also krempelten die beiden Urlauber sinnbildlich die Ärmel hoch und schritten herzhaft zur Tat. Allerdings gestaltete sich das Vorhaben alles andere als leicht. Immerhin kann es eine Meeresschildkröte locker auf 160 Kilo bringen. Und so gingen auch 30 fruchtlose Minuten ins Land, bis die Rettungsaktion mit Hilfe eines gefundenen Holzstücks schließlich und endlich doch noch von Erfolg gekrönt war.