Die Jahre nach dem Jahrtausendwechsel brachten viele Phänomene hervor, die einzigartig für unsere Zeit sind – Strongmen sind keines davon. Männer, die sich in unterschiedlichsten Disziplinen versuchen, um den stärksten und mutigsten Kerl der Welt zu küren, gab es zum Beispiel schon immer. Die Prüfungen sind dabei höchst unterschiedlich und stellenweise extrem kurios. Einen Weltrekord in einer davon sehen wir in diesem Video.

Der Herr, den wir hier in Aktion erleben dürfen, ist ein Amerikaner namens J. D. Anderson. Er hat den Weg über den großen Teich gemacht, um in einem italienischen TV-Format den bestehenden Rekord einer ganz spezifischen Disziplin zu brechen: ihm geht es darum, mit einem vollen Körpereinsatz als menschlicher Rammbock so viele Eisplatten wie möglich zu zerstören.

Normalerweise ist er mit Hobbys wie dem Zerbrechen von Baseballschlägern über dem Knie oder dem Verbeulen von Bratpfannen mit Faustschlägen befasst. Ach ja, er zerbeißt auch gerne unverwüstliche und besonders harte Materialien. Da sollte ihm die Aktion mit den Eisplatten ja relativ leichtfallen, oder? Wird es ihm also gelingen, die laut Guinness-Disziplin „Meisten Eisblöcke, die von einem menschlichen Rammbock zerstört wurden“ kleinzubekommen? Schauen wir mal.

Quelle: thrillist.com