Jeder Mensch braucht ein Hobby, da unterscheiden sich Männlein und Weiblein nicht. Um den Anforderungen des Lebens frisch und ausgeruht zu begegnen, bedarf es eines Ausgleichs. Auf welche Weise der stattfindet, ist höchst individuell, wobei sich Muster abzeichnen: Vom Briefmarkensammeln über sportliche Aktivitäten bis hin zur Modellbahn im Keller ist alles dabei – geschlechtsunabhängig, wohlgemerkt. Es soll auch Männer geben, die Schuhwerk sammeln. Das Hobby der Dame aus diesem Video dürfte hingegen eher ein seltenes sein. Schließlich hält sie den Geschwindigkeitsrekord.

Dieser Frau braucht man – auch und gerade bei der Anmache – wohl nicht mit der berühmten „Briefmarkensammlung“ zu kommen, die man nur mal eben zeigen möchte. Das könnte sich für das männliche Haupt als höchst ungesunde Erfahrung erweisen. Warum? Weil Madames Hobby ihre Schenkelmuskulatur auf höchst aufsehenerregende Weise stärkt. Sie bringt mit dem Druck ihrer Oberschenkel nämlich Melonen zum Platzen.

Ja, richtig gelesen: Diese Frau kann zwischen ihren trainierten Schenkeln kopfgroße Rundfrüchte zerquetschen und hält darin auch den Rekord, zumindest, wenn es ums Flottsein geht. Denn Olga Liashchuk hält zwar den Geschwindigkeitsrekord, scheitert aber in diesem Video an „den meisten Melonen in einer Minute“. Uns interessiert viel mehr, wie die Dame auf so ein „Hobby“ kommt. Dafür wird es Gründe geben. So oder so, zurück zur Dating-Frage: Gewisse Sexpraktiken mit dieser Frau könnten für ihren Partner ein riskantes Unterfangen darstellen. Wenn die mal zudrückt, egal ob unabsichtlich oder nicht … Oh weia!