Wir vermuten mal, dass wirklich jedem das gängige Werbekonzept des Energydrink-Platzhirschen Red Bull geläufig ist. Also, dass das Zeug Flügel verleiht und so. Nun möchte der Getränke-Hersteller seine Palette erweitern, und wir fragen uns, ob man für das neue Produkt einen ähnlich ikonischen Slogan finden wird. Der Konzern plant nämlich, Bier zu brauen. Heißt es also vielleicht bald: Red Bull macht einen Kater?

Tatsächlich ist die Idee gar nicht so neu. Immerhin kaufte Red Bull-Besitzer Didi Mateschitz bereits 2008 das Schloss Thalheim in Pöls, in welchem die geplante Brauerei unterkommen soll. Dort wurde früher Mineralwasser abgefüllt, das dazu verwendete Quellwasser eignet sich aber natürlich auch bestens für Bier. Der Baubeginn ist für Anfang nächsten Jahres angesetzt.

Im nächsten Schritt sollen zunächst die umliegenden Red-Bull-Betriebe mit dem frischen Gerstensaft versorgt werden. Ob und inwieweit ein Export im großen Stil stattfinden soll, ist indes noch nicht bekannt. Angesichts der Tatsache, dass Red Bull recht fest in der Sportbranche verankert ist, gehen wir aber nicht unbedingt davon aus, dass man für das Red Bier mit dem den Werbehammer besonders weit ausholt.

Doch wer weiß. Der Konzern hat alleine im letzten Jahr gut sechs Milliarden Energydrinks verkauft. Mit Erfolg kennt man sich dort also aus!

I Fotos: MAHATHIR MOHD YASIN / Tommy Alven / Shutterstock.com

Quelle: chip.de