Gehört ihr zu den Menschen, bei denen der blaue Dunst gerne mal unter der Decke tanzt? Soll heißen: Hämmert ihr euch gerne den einen oder anderen Sargnagel in die Kiste? Feuert ihr gerne Lungentorpedos ab? Sprich: Seid ihr Raucher? Falls ja, dann dürft ihr euch auf schockierende Nachrichten einstellen.

Denn das Bundeskabinett findet, dass ihr immer noch zu viel Spaß an eurem Nikotinkonsum habt – und da das Leben ja bekanntlich noch nicht hart und anstrengend genug ist, wurde ein entsprechender Gesetzesentwurf von Bundesagrarminister Christian Schmidt durchgewunken und zur Abstimmung freigegeben.

Der besagt, dass nicht nur die Warnhinweise auf Zigarettenschachteln und Drehtabak fortan um einiges größer werden sollen (ganze zwei Drittel der gesamten Verpackung). Nein, diese riesige Fläche werden sich die schon bekannten Superhits unter den Einzeilern über Tod und drohende Unfruchtbarkeit bald mit schicken Bildchen teilen.

Denn die Schockbilder nach EU-Norm sollen mit diesem Entwurf beschlossene Sache sein. Stellt euch also schon mal vorsichtig darauf ein, bei jedem Griff zur Schachtel verfaulende Gliedmaßen, eiternde Zahnkrater und tumorverkrustete Lungen zu sehen. Jedenfalls dann, falls der Bundestag dem Gesetzesentwurf im nächsten Jahr zustimmen sollte.