Alle Jahre wieder bringt Apple ein neues iPhone auf den Markt – und die Fans stehen, sitzen und liegen vor den Stores Schlange, um das Gerät zu ergattern. Dieses Jahr, beim begehrten iPhone X, ist der Andrang besonders drastisch. Grund genug für die Macher dieses genialen Video-Streichs, ein städtisches Gebäude als Apple Store auszustaffieren und die Leute ein wenig an der Nase herumzuführen. Ein großer Spaß!

Es gibt gute und schlechte Pranks, besonders grausame oder besonders kreative. Diese Aktion gehört definitiv zur letzten Sorte, spielt sie doch auf geschickte Weise mit dem heute gängigen Konsum-Wahnsinn, der dazu führt, dass Menschen vor einem Laden für Technik-Gadgets zelten, nur um bloß das neueste Smartphone als Erste ihr Eigen zu nennen. Die Macher dieses Apple-Pranks machten sich zunutze, dass der „5th Avenue Cube“, der Apple-Hauptstore in New York, wegen Renovierungsarbeiten geschlossen war.

Prompt bezogen sie einen anderen Glaswürfel in der Hudson-Metropole, einen ehemaligen U-Bahn-Eingang, und staffierten das Teil als Apple Store aus. Danach verkleideten sich die Hintermänner dieses ungemein unterhaltsamen Streichs als „Geniuses“, also Apple-Mitarbeiter, und erzählten den Kunden etwas von einem „Ausweichplan“. Einige Statisten gaben sich auch als Kunden aus, die vermeintlich mit „dem neuen iPhone X“ in der Einkaufstüte den „Laden“ verließen. Die Resultate dieses Pranks ließen nicht lange auf sich warten, wie man im Video sieht: Die Menschen standen Schlange für ein neues iPhone…