Ein Auto hält am Zebrastreifen. Die Passanten überqueren die Straße – doch steigen sie dabei über ein Hindernis, das dort zu liegen scheint und der Autofahrer wundert sich. Soll er losfahren und riskieren, zu überrollen, was immer dort unterhalb seines Blickwinkels auf der Fahrbahn liegt?

Oder doch lieber warten, bis es jemand wegräumt? Was er nicht weiß: Natürlich liegt dort gar nichts – der Fahrer wurde das Opfer eines ebenso simplen wie genialen Pranks, wie ihr im Video sehen werdet.

Weit sind sie gekommen, die mit der Kamera gefilmten Streiche, die man einst nur im Fernsehen bei „Verstehen Sie Spaß?“ bewundern durfte. Heute kennt solche Aktionen jedes Kind, YouTube sei Dank. Je nach investierter Vorbereitungszeit und Aufwand können diese Streichfilmchen höchst unterhaltsam ausfallen. Was gab es da nicht schon alles: Killer-Clowns kennt mittlerweile jeder, doch ein als Riesentarantel verkleideter Hund oder ein zweckentfremdeter Lift sind schon weitaus kreativer.

Doch nicht immer muss man irgendwas verkleiden oder umbauen, ja, noch nicht einmal Mühe aufwenden. Der oben erwähnte Prank, der den ganzen Reiz dieses Videos ausmacht, kommt einzig und allein mit der Verunsicherung der Autofahrer aus – einfach, weil diese nicht sehen können, was sich so tief vor ihrer Motorhaube vermeintlich abspielt.

Alles, was es für diesen Streich braucht, sind zwei Leute, die so tun, als würden sie über ein Hindernis hinwegsteigen. Fantastisch!