Praktische Helfer: Zehn nützliche Alltags-Lifehacks mit Knoten – Man kann für Notlagen nie Schnüre genug bei sich haben, lautet eine Faustregel, die der Verfasser einmal irgendwo aufgeschnappt zu haben glaubt. Eine kurze Recherche zeigt, dass es etwa Armbänder aus Paracord, also Fallschirm-Nylon gibt, die in unterschiedlicher Weise als Nothelfer oder zur Selbstverteidigung dienen können. Doch was nützt einem das, wenn man keinen Knoten beherrscht? Hier sind zehn einfache nützliche Alltagshelfer aus der Welt der Knotenkunde.

Der Betreiber des YouTube-Kanals „FIRST CLASS AMATEUR“ hat sich (nicht nur) auf Videos spezialisiert, in denen mit Seilen und Knoten aus (nicht nur) Paracord allerlei nützliche Dinge veranstaltet werden. Dort zeigt er, einfach erläutert und unkompliziert nachzuahmen, wie man ein Smartphone mithilfe von vier Knoten wie mit einem Stativ für Aufnahmen stabil aufbauen kann, oder wie man aus Schnur selbst ein Frisbee herstellt, wenn man in der Wildnis Langeweile verspürt.

Ein echter Knotenkenner, also.

Das demonstriert „FIRST CLASS AMATEUR“ in etlichen seiner Videos, von denen die meisten zwar praktischen Nutzen besitzen, die jedoch eher auf ein Thema spezialisiert sind. Nicht so in diesem Fall: Hier präsentiert der Profi zehn Knoten, die man für verschiedene Zwecke in seinem Alltag nutzen kann. Etwa eine nützliche Doppelschleife, mit der man eine Flasche Trinkwasser sicher und leicht zu öffnen an jedem Rucksack oder Gürtel befestigt.

Fantastisch auch der Knoten für Reisende, der einem erlaubt, zwei Gepäck- Reißverschlussgriffe wie mit einem Schloss miteinander zu verbinden: Jeder, der versucht, die Schleife widerrechtlich zu öffnen, erlebt, wie der Knoten dabei immer straffer wird. Dann wäre da noch der praktische Schlüsselanhänger aus Schnur. Oder die Smartphone-Halterung für unterwegs. Oder wie wäre es mit einem Schuhknoten für Läufer, der beim Rennen nicht aufgeht? Oder, oder, oder …