Pooltechniker startet in sozialen Medien durch: Erfolgt überflügelt den von Kim Kardashian – Der Name Kim Kardashian geht seit Jahren durch die Medienlandschaft – kein Wunder: Zählt die Frau doch wie mehrere in ihrer Familie zu den reichsten der Welt und inszeniert sie ihren Erfolg seit TV-Zeiten dementsprechend werbeträchtig. Doch Kardashian und Co. machen im Zeitalter erfolgreicher Privatleute mit Kameras keinen Stich gegen diesen Mann: Einen Poolreiniger, der seinen ebenso harten wie faszinierenden Arbeitsalltag in bewegten Bildern dokumentiert.

Miles, genannt „thep00lguy“, hat es in den sozialen Medien auf 13,7 Millionen Follower alleine auf TikTok gebracht. Während der Pandemie begann er damit, Einsichten in seinen Arbeitsalltag mit der Öffentlichkeit zu teilen. Er verfügt über rund 15 Jahre Berufserfahrung und sprach unlängst mit dem Portal „LADbible“ über seinen Ruhm, der schlussendlich seine Followerzahl über die von allerlei Prominenz katapultieren sollte.

@thep00lguy

#hollayaboy#thep00lguy#xyzbca#tiktok#greenscreen#clean#fresh#fyp

♬ original sound - Thepoolguyml

Dabei nahm seine Karriere Anfang mit Handlangertätigkeiten, wie Miles dem Portal berichtet: „In der Schule war ich nie wirklich gut, um ehrlich zu sein, also schnappte ich mir jeden Job, den ich kriegen konnte, als ich noch jünger war.“ Einmal sollte er als Aushilfe bei einem Pooltechnik-Unternehmen ran. Das war so zufrieden mit Miles, dass man ihn zu bleiben bat. Vor zwei Jahren lud er dann zum ersten Mal ein Video aus seinem Alltag auf TikTok hoch, wie er im „LADbible“-Interview erläutert.

Nachdem sich dafür ein gewisses Interesse zeigte, gründete er sein Konto „thep00lguy“ und legte los: „Buchstäblich das erste Video, das ich veröffentlichte, war ein weiterer grüner Pool. Es wurde einfach verrückt, die Aufrufe innerhalb eines Tages waren irre und die Kommentare und mein Telefon spielten verrückt und es war wie ein erster Teil eines zweiten Teils. [...] Die Leute sind einfach durchgedreht und haben mir Nachrichten geschickt [...] also habe ich den zweiten Teil nach dem Wochenende gepostet und der ging dann viral.“

@thep00lguy

TBT!! The worst hottub ever 🤮#thep00lguy#hollayaboy#satisfying#oddlysatisfying#transformation#hottub

♬ original sound - Thepoolguyml

Wie er sagt, war niemand überraschter als er von dem Erfolg, so Miles, das Wachstum auf Instagram etwa bezeichnete er als „verrückt“. Er nahm an, dass es damit nach sechs Monaten vorbei sein würde, doch: „genau dazu kam es nicht“. Im Gegenteil, wie er berichtet: „Die Followerschaft wuchs und wuchs. Und dann fing ich an, Plattformen zu ändern. Zwar begann ich auf TikTok, wechselte dann zu Instagram.“ Seine Fans verlangten nach mehr – auch zeitlich gesehen:

Längere Videos statt kleinerer Clips wurden gefordert. So eröffnete der Mann auch noch einen YouTube-Kanal gleichen Namens. Aus einem lustigen Experiment, um seinen Job zu dokumentieren, erschuf sich Miles ein Social-Media-Imperium. Er selbst bezeichnet diesen Werdegang als „bizarr“, nennt das Ganze „wirklich ziemlich seltsam“. Besonders faszinieren seine Nutzer dem Interview zufolge skurrile Pool-Situationen: Was man darin so findet etwa – ein ganzes Auto, eine gestrandete Kuh oder ein Pferd.

Den Alltag des Mannes könnt ihr euch in den verknüpften Videos untenanschauen, das ganze Interview haben wir als Quelle angehängt.

Quelle: ladbible.com