Der Autor dieser Zeilen ist sich sicher, dass andere Menschen als er, die weitaus fitter sind, wussten, was „Planking“ ist, bevor sie diesen Text gelesen haben. Ihm war jedoch nur klar, dass es einen Fototrend gab, wie ein Brett – oder eben eine Planke – in der Landschaft zu liegen. Doch es gibt auch eine sportliche, herausfordernde Übung dieses Namens – und in genau der wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Von der Dame aus dem nun folgenden Video.

Bei dieser Art „Planking“ ist die Rede von einer Übung, bei der man den Körper gerade hält und das Gewicht auf Zehen und Unterarmen balanciert – und zwar im Härtefall und bei Rekordversuchen dieser Art über mehrere Stunden lang. Die Dame, die hierbei einen neuen Rekord aufgestellt hat, hört auf den Namen Dana Glowacka. Von Beruf ist die gute Frau Yoga-Lehrerin, was für einen guten Mix aus Duldsamkeit, Ruhe und Körperspannung bürgt.

Bis die Ellenbogen bluten

Den brauchte sie für ihren Guinness-Weltrekord auch, denn Dana Glowacka verharrte satte vier Stunden und 20 Minuten in ihrer Planke – und schlug damit den alten Rekord um eine knappe Stunde. Nach eigenen Angaben begann sie, wie das jeder kennt, der sich auch nur ansatzweise sportlich betätigt hat, ganz klein. Ihre erste Planke konnte sie für gerade mal vier Minuten halten – was für viele immer noch eine Leistung wäre.

Denn die Übung fängt leicht an, doch mit jeder verstreichenden Sekunde wird die Belastung für den Körper größer, bis man am ganzen Leib zu zittern anfängt. Eine Bewährungsprobe des Willens, aber vor allem für Knochen und Gelenke – Danas Körper legt darüber Zeugnis ab, ein Blick auf ihre Ellenbogen genügt. Jetzt wartet sie auf die offizielle Bestätigung ihrer Leistung durch das Guinnessbuch der Weltrekorde.