Das jährlich stattfindende Oktoberfest sorgt nicht nur für einen hohen Absatz bei Dirndl- und Lederhosenverkäufen, sondern natürlich auch beim Verkauf von Bier. Dieses Jahr dürfen Bierliebhaber auf dem Münchener Fest noch tiefer in die Tasche greifen. Der Liter soll nämlich zwischen 9,40 und 9,85 Euro kosten und ist dabei rund 30 Cent teurer als zuvor.

"Wenn man dieses herrliche Bier probiert hat, weiß man, dass das jeden Preis wert ist", sagt Toni Roiderer Wirte-Sprecher. Der betriebene Aufwand der Wirte ist unglaublich hoch, da darf kein billiges Bier fließen. Alleine 400.000 Euro müssen Wirte in Sicherheitsvorkehrungen investieren, während die Zelte sogar 2 Millionen Euro kosten. Roiderer weiter: "Und wenn Du das dann probierst, bekommst Du ein Lächeln ins Gesicht und sagst: Schön is'.“

Haltet ihr den Preis für die Größe einer solchen Veranstaltung gerechtfertigt oder würdet ihr euch auch mit günstigerem Bier zufriedengeben?