Obszöne Konstruktion auf Kinderspielplatz: Was hat es mit der Porno-Rutsche auf sich? – Ein Foto einer Kinderrutsche auf einem Spielplatz erregt derzeit viel Aufmerksamkeit in den sozialen Medien. „Erregt“ ist dabei durchaus wörtlich zu nehmen, erinnert das knallrote Gebilde doch frappierend an einen Penis und eine Vagina beim Geschlechtsakt – alles andere als kinderfreundlich.

Kein Wunder also, dass sich das Netz über das fragwürdige Spielgerät empört. Manch einer behauptet gar, das Teil stünde in Deutschland und bedankt sich spöttisch beim Stadtrat Dresden für „diesen kranken Spielplatz“.

Allerdings zeigt sich hier mal wieder, dass man erst Luft holen sollte, bevor man brüllt.

Die vermeintliche Porno-Rutsche steht nämlich im Fletcher-Park in der kanadischen Stadt Maple Ridge und ist nicht immer so obszön gekleidet. Laut einem Bericht des Film-Blogs „Hollywood North Buzz“ handelt es sich lediglich um eine Konstruktion, die als Requisite für eine geplante Softporno-Komödie zeitweilig auf dem Spielgerät installiert wurde.

Der Deutschen Presse-Agentur erklärte ein Sprecher der Stadt: „Um das klarzustellen: Es handelte sich um ein umzäuntes 'geschlossenes Set', sodass die Öffentlichkeit nicht beeinträchtigt wurde.“

Das Filmteam habe einige Tage dort gearbeitet und die Konstruktion nach Abschluss der Dreharbeiten wieder entfernt.

„Hollywood North Buzz“ zufolge beschreibt die Regisseurin Adele Lim ihr Werk als chaotisch und nicht jugendfrei. In dem Film gehe es um vier asiatisch-amerikanische Frauen, die nach einer ihrer leiblichen Mütter suchen. Wie es heißt, wirke der kanadische Schauspieler und Regisseur Seth Rogen als Produzent an der Komödie mit.

Im kanadischen Online-Magazin „Daily Hive“ sind noch weitere Spielgeräte zu sehen, die erotisch umfunktioniert wurden – so zum Beispiel eine gigantische Sandburg in Form einer weiblichen Brust.

Quelle: tag24.de