Die meisten von euch dürften schon einmal von der düsteren urbanen Legende gehört haben, dass Männer ihrer Familie mitteilen, dass sie „nur mal eben Zigaretten holen“ gehen – und dann nie wieder auftauchen. Sie verlassen die Wohnung/das Haus – und weg sind sie. Sollte es dabei so ablaufen, wie das in diesem ziemlich skurrilen Video der Fall ist, haben wir ein gutes Gefühl, warum die Männer nicht wieder auftauchen.

Zumindest, wenn sie keinen Fallschirm eingepackt haben – ganz im Gegensatz zu dem Herrn aus dem seltsamen Clip. Der ist nämlich Basejumper, also ein Mensch, dessen liebster Zeitvertreib es ist, mit einem Fallschirm von und aus Hochhäusern zu springen. 2500 Mal sprang er aus Fliegern, 600 Mal von Dächern. In diesem Sketch bittet ihn seine „Frau“ (die von einer Freundin des Herrn gespielt wird), mal eben etwas zu besorgen. Die Milch sei alle!

Gesagt, getan – der verlässliche „Gatte“ springt vom Rechner auf. Flugs wird das Geschirr angelegt – und dann geht es über den Balkon in die Tiefe. 29 Stockwerke – für einen Teufelskerl wie Lichtdesigner Steven Shipman, der in Dubai arbeitet, wohl nur ein … Pardon … Katzensprung. Der 50-Jährige segelt über das Geländer der knallharten Realität des Asphalts entgegen und zieht die Reißleine. Erst einmal gelandet, geht es weiter, Milch kaufen.

Kann man so machen…

Quelle: ladbible.com