Nostalgia-Video: Mann baut sich eigene Videothek im Keller – Viele können sich unsere modernen Zeiten in Sachen Entertainment mit Streaming-Portalen und Kinofilmen selbst im Bus auf unserem Smartphone nicht mehr wegdenken. Doch die Älteren von uns erinnern sich mit einer gewissen Wehmut an das Thema der Videotheken.

Zwar war damals nicht alles Gold, was wir gerne nostalgisch glänzen sehen möchten, aber es hatte etwas, am Wochenende voller Vorfreude tolle Streifen aus einer verräucherten Muffbude zu leihen. Findet auch der Macher dieses Videos.

Wenn ein Kanal auf YouTube und in den sozialen Medien den Namen „Nostalgia Video“ trägt, weiß man, was die Stunde geschlagen hat. Hier liebt jemand seine späten 80er und die 90er Jahre und steht auf Kassetten, Musik-CDs und Videospiele auf Cartridge/Modulen und CD-Roms.

So sehr, wohlgemerkt, dass der gute Mann sich, wie im Video zu sehen, in liebevoller Kleinarbeit eine echte Videothek im Keller eingerichtet hat.

„Nostalgia Video“ dokumentiert den Prozess, mit dem er seinem Portfolio laufend neue Filme und andere Inhalte zufügt, auch in den sozialen Medien, etwa hier bei Instagram. Denn ihm fehlte die Videothek so sehr, dass er schlicht beschloss, jedes Mal eine aufzusuchen, wenn er in den Keller geht, um sich einen Film auszuwählen.

Bereits 2017 war seine „Filiale“ so weit gediehen, dass dieses Video 35 satte Minuten dauert, nur um sich einmal ordentlich dort in den Regalen umzusehen.

Wer auch nur im Ansatz etwas mit Nostalgie anfangen kann, darf dieses Megaprojekt auf keinen Fall verpassen.