Nicht runtersehen: Wartungstechniker zeigt seinen Job auf dem Chrysler-Building – Man kennt das vielleicht aus dem Fernsehen: Grundschulen in den USA haben einen Tag, an dem Kinder ihre Eltern – meist Väter – mit zur Schule bringen. Dort darf der Erzeuger begeisterten Kids dann von seinem mehr oder weniger spannenden Berufsalltag als Polizist, Feuerwehrmann oder …  naja, Prokurist oder MANN.TV-Schreibknecht berichten. Mit diesem Video verhält es sich ähnlich, nur dass man uns direkt zur Arbeit mitnimmt.

Der Herr aus dem Clip ist ein sogenannter „Steeplejack“. Im Deutschen könnte man das Wort Turmarbeiter als Annäherung an diesen Begriff verstehen. Konkret handelt es sich dabei um Personen, die vor allem auf Glockentürmen oder Wolkenkratzern ihr Handwerk verrichten. Dazu gehört neben dem eigentlichen Erklimmen der Türme eine Vielzahl von Wartungs- und Reparaturarbeiten. Hierbei werden oftmals spezielle Leitern, aber auch Seilzüge eingesetzt.

Spezialgerät

Neben diesen kommt auch ein besonderes Sitzmöbel zum Einsatz – der sogenannte „Bosunsstuhl“ oder Bootsmannsstuhl, der in ähnlicher Form auch in der Takelage von Schiffen Anwendung findet. Mit Hilfe dieses über Seile beweglichen Konstrukts können weitere Arbeitsschritte vorgenommen und vor allem Gerüste errichtet werden. So viel zur grauen Theorie.

In praktischer Hinsicht nimmt uns ein solcher Steeplejack in diesem Fall mit auf das berühmte Chrysler Building in New York. Unter den Wolkenkratzern der USA nimmt das immer noch den siebzehnten Platz in Sachen Gigantismus ein – immerhin ist das zwischen 1928 und 1930 errichtete Gebäude 319 Meter hoch. Ein Arbeitsausflug, den kein Betrachter so schnell vergessen wird. Viel Vergnügen.