Überwachung und Schutz

Das Aktionsbündnis feiert Erfolge. So etwa im Fall einer Mutter, die die Organisation um Schutz bat, weil sie und ihre Tochter von ihrem Ehemann verprügelt wurden. Beide werden seit dem Hilfeersuchen rund um die Uhr von der Biker-Gruppe behütet.

Andere Kinder, die außerhalb der eigenen vier Wände das Opfer von Gewalttaten oder Mobbing werden, erhalten von den Bikern Geleitschutz auf dem Weg zur Schule und nach dem Unterricht auf dem Heimweg. Doch auch auf dem Weg zu den für Kinder nicht leichten Gerichtsverhandlungen bieten die „harten Jungs“ ihren Schützlingen eine starke Schulter.

So verkündete eines der Mitglieder, ein glatzköpfiger Brecher namens „Bad Bob“, in einem Interview in einer Talkshow:

Wir begleiten die Kinder auch ins Gericht, da die Anwälte oftmals Freunde und Verwandte der Kinder als Zeugen vor der Tür belassen müssen – die Kinder sitzen dann alleine im Saal. Damit sie ihren Peinigern sicherer und mit mehr Mut entgegentreten können, stärken wir ihnen den Rücken.

Wir gehen mit ihnen in den Gerichtssaal – und wenn sie sich umdrehen, sehen und wissen sie uns hinter sich. Und ich kann Ihnen garantieren: Ich bin noch einer der kleineren Vertreter in unserem Verein.

Lest auf der nächsten Seite, wie die B.A.C.A. arbeitet – und wo