Die meisten Wasserrutschen im Schwimmbad nebenan sind zwar ganz amüsant, aber wenig spektakulär. Ganz anders sieht es da schon in diversen Freizeitparks und Erlebnisbädern aus. Denn ähnlich wie im Falle von Loopingbahnen versuchen sich auch die Konstrukteure von Wasserrutschen mit immer extremeren Konzepten gegenseitig zu übertreffen. Sehr zur Freude der zahlenden Kundschaft! Zehn der abgefahrensten Wasserrutschen möchten wir euch im Folgenden vorstellen.

Loopingrutschen, Trichterrutschen, Schanzenrutschen, Pendelrutschen, Master Blaster … die Experten haben viele Bezeichnungen für ihre Konstruktionen, die im Kern jedoch alle auf dem gleichen Grundprinzip basieren. Fließendes Wasser verringert den Reibungswiderstand, was beim Rutschen zu einer erhöhten Geschwindigkeit führt. Und selbst diese lässt sich mit der richtigen Technik noch deutlich steigern. Es soll ja Leute geben, die in der Wasserrutsche die Badehose runterziehen, in dem Glauben, dass ein nackter Po schneller macht. Wir dagegen bevorzugen die Schulterblätter-Ferse-Technik, die von professionellen Rennrutschern auch „Das magische Dreieck“ genannt wird.

Allerdings muss es nicht immer High-Speed sein oder der freie Sturz in die Tiefe. So manche Wasserrutsche besticht auch einfach mal durch ihre Lage und eine damit verbundene fantastische Aussicht. Womit wir auch schon bei Platz 10 unseres Wasserbahn-Rankings wären: Die 'AquaDuck' auf dem Deck des Disney Cruise-Kreuzfahrtschiffes.

Auf den nächsten Seiten wird's noch weiter, höher und schneller!

Quelle: FOTOS: noahsarkwaterpark.com