Schlägt man auf Wikipedia unter „Kunst“ nach, so steht dort unter anderem geschrieben: „Im engeren Sinne werden damit Ergebnisse gezielter menschlicher Tätigkeit benannt, die nicht eindeutig durch Funktionen festgelegt sind.“ Nach dieser Definition kann man das folgende Video also ruhigen Gewissens der Kunst zuordnen. Aber keine Sorge, Männer, dass heißt nicht, dass es langweilig wird. Immerhin fackelt gleich etwas ab.

Und zwar ein mit viel Aufwand aus Streichhölzern gestalteter menschlicher Schädel. Über 10.000 Schwefelstöckchen hat der Macher des Videos in mühseliger Kleinarbeit mit einer Pinzette an den richtigen Platz gebracht, mit Heißkleber fixiert und auf diese Art und Weise nach und nach jenes morbide Meisterwerk wie ein gigantisch komplexes 3-D-Puzzle hochgezogen. Mit Blick auf die notwendige Geduld und Fingerfertigkeit kann man vor dieser Leistung nur den Hut ziehen.

Noch viel beeindruckender ist aber, dass der Knabe sein sicherlich unzählige Stunden verschlingendes Werk kaltschnäuzig in Brand setzt – und kurzerhand aus Red Skull den Ghost Rider macht. Da stellt sich die Frage, was nun die wahre Kunst dahinter ist: Der Bau des Schädels, oder der Akt des Entzündens. Aber das zu entscheiden, überlassen wir besser klügeren Menschen, als wir es sind.