Wenn man das Wort „Passagierflugzeug“ hört, denkt man – je nach Gehaltsklasse versteht sich – sicherlich zunächst einmal an mangelnde Beinfreiheit, den Kalten Krieg um die Armlehnen und Kinder, die von Eltern auf ähnlich geistigem Niveau unbehelligt, den gesamten Flug über brüllen. Natürlich könnte man diesem alltäglichen Alptraum ganz einfach entgehen, indem man etwas Geld in die Hand nimmt und erste Klasse bucht. Doch selbst dann ist man vor nervigen Idioten nicht mit Sicherheit gefeit. Wie das nun mal so ist, wenn man den verfügbaren Raum mit fremden Menschen teilt.

Möchte man seine verbriefte Ruhe haben, hilft am Ende also nur noch eines: Der Flug in einer privaten Maschine. Und wenn man sowieso gerade dabei ist, kann man sich auch gleich eine ganze Boeing nur für sich alleine buchen. Ihr solltet euren Trip aber weit im Voraus planen, denn die „Boeing 787 Dreamliner“ mit Very-Very-Important-Person-Ausstattung, die im folgenden Video vorgestellt wird, ist die erste und einzige ihrer Art auf dieser Welt.

Der „Dream Jet“ ist im Prinzip ein Luxushotel mit Flügeln, welches euch in der denkbar komfortabelsten Art und Weise von A nach Wohin-auch-immer bringen kann, während das Bordpersonal dafür sorgt, dass es den Gästen an nichts mangelt. Hinter dem Projekt steht die chinesische Fluggesellschaft „Deer Jet“, an die ihr euch auch wenden müsst, wenn ihr den Dreamliner chartern wollt. 

Da ein Flug aber vermutlich so viel kostet, wie ein MANN.TV-Redakteur im Laufe seines Lebens verdient, ersparen wir euch und uns an dieser Stelle einen entsprechenden Link und lassen die Bilder für sich sprechen, welche der Reiseblogger Sam Chui anlässlich der letztjährigen Dubai Air Show an Bord des „Dream Jet“ aufnehmen durfte.