Liste der Schande: 20 Firmen produzieren 55 Prozent des Plastikmülls – Ganze 55 Prozent des weltweit verursachten Plastikmülls im Jahr 2019 entstammen lediglich 20 Unternehmen. Das geht aus dem sogenannten „Plastic Waste Makers Index“ der Minderoo Foundation hervor. Dem Nachrichtenmagazin „Unilad“ zufolge verursachten gerade mal 100 Unternehmen insgesamt 90 Prozent.

Ganz weit vorne dabei: der US-amerikanische Mineralölkonzern ExxonMobil sowie das Chemieunternehmen DowDuPont, das man mittlerweile als DuPont de Nemours kennt. Ebenfalls in der Liste genannt werden zum Beispiel das chinesische Erdgas- und Mineralölunternehmen Sinopec oder das thailändische Chemieunternehmen Indorama Ventures.

Doch auch einige Banken sind als Investoren der Umweltverschmutzung Bestandteil des Berichts

So unterstützen die beiden britischen Finanzunternehmen Barclays PLC und HSBC die genannten Firmen mit jeweils rund 3,1 Milliarden Dollar.

Über den Bericht der Minderro Foundation und dessen großer Wirkung in der Öffentlichkeit sollen die Unternehmen nun überzeugt werden, alternative Wege zu gehen. Dabei wird auch mehr Transparenz gefordert. Zum einen mit Blick auf die Investitionen der Banken, zum anderen, was die Recycling-Arbeit der Unternehmen betrifft.

Dem Index zufolge könnte bereits in fünf Jahren der Verbrauch von Einweg-Plastik um über 30 Prozent gestiegen sein. Ohne ein Eingreifen stünde vor allem in Entwicklungsländern mit überwiegend schlechter Müllentsorgung eine Umweltkatastrophe bevor.

Quelle: focus.de