Dänische Piloten trainieren Präzisionsangriffe mit F-16 – Wir waren (per Video) ja schon bei so einigen Streitkräften zu Gast, doch bei den Dänen haben wir – von einem Touristenvideo einer am Strand landenden Lockheed C-130 der Royal Danish Air Force einmal abgesehen – bislang noch nicht vorbeigeschaut. Dank des folgenden Videos erhält unsere militärische Weltkarte nun aber einen weiteren Marker. Dieser wird mit größter Präzision in das kleine Königreich gepinnt, zeigt es doch F-16-Piloten beim Training mit Laser- und GPS-gesteuerten Waffen.

Ähnlich wie die deutsche Bundeswehr unterhält nämlich auch Det Danske Forsvar, kurz Forsvaret, einen eigenen YouTube-Channel. „Forsvaret“ bedeutet dabei schlicht „Verteidigung“ und umfasst die vier Teilstreitkräfte Heer, Marine, Luftwaffe sowie die milizartig organisierte Heimwehr. Oberster Befehlshaber ist rechtlich betrachtet die Königin von Dänemark, praktisch wird dieses Amt jedoch vom Verteidigungsminister ausgeübt.

Jedenfalls dürfen wir im besagten Video einer Trainingseinheit aus dem Jahr 2018 beiwohnen, welche die erschreckende Genauigkeit – und natürlich auch Sprengkraft – präzisionsgelenkter Luft-Boden-Waffen zeigt. Neben einem Dummy ohne Sprengstoff kommen dabei nicht nur 500- sowie 2.000-Pfund-Lenkbomben zum Einsatz, sondern auch die 20-mm-Gatling-Revolverkanone M61A1 „Vulcan“, die man auch ehrfürchtig „Die Hand Gottes“ nennt.

Quelle: wikipedia.org