Willkommen, verehrte Freunde der kultivierten Unterhaltung, zu diesem ganz besonderen Anlass in unserem Rund. Hüstel. Einmal mehr wollen wir uns zu klassischer Musik und erlesenem Kaviar einem hochkulturellen Kleinod widmen. Wohnt uns also bei zu diesem außergewöhnlichen Video mit dem Titel „Lean Mean Mayo Machine: Michelle Lesco“. Ein gastronomischer Hochgenuss, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Doch Spaß beiseite, ebenso wie die klassische Musik in der Einleitung dieses Guinness-Rekordversuch-Videos nach nur wenigen Sekunden abreißt, kommen wir auch auf den Punkt: Diese zierliche Person ist Michelle Lesco, eine Extrem-Esserin, die eine Menge männlicher Konkurrenten auf ihre Plätze verwiesen hat. Michelles Spezialität liegt zwar auch bei den Mengen, aber vor allem bei der Geschwindigkeit.

Dort machen ihr andere Wettesser wenig vor, sie wird auch als „Königin der Schnellesser“ bezeichnet – und das nicht von ungefähr. Sie hält den Weltrekord im „Schnellsten Hot-Dog-Essen ohne Zuhilfenahme der Hände“. Bei ihrem neuen Rekordversuch geht es darum, in drei Minuten so viel Mayonnaise zu vertilgen, wie nur irgendwie möglich. Hier stellte Michelle prompt einen neuen Rekord auf:

2448 Gramm, also satte 2,4 Kilo Mayo, fertig die junge Frau über den kurzen Zeitraum ab und lässt sie in sich verschwinden. Warum man das machen sollte? Da müsst ihr andere Leute fragen als uns. Wir wissen nur eins: Wir würden nicht direkt nach ihr auf die Toilette gehen wollen …

Quelle: ladbible.com