Eine der kuriosesten Geschichten der letzten Monate, die sogar „Hangover“ alle Ehre macht, ist jetzt auf Twitter aufgetaucht: Ein 19-jähriger Engländer ist nach einer Sauftour völlig überraschend in Frankreich aufgewacht – in der Toilette des Flughafens Charles de Gaulle.

Per Twitter sendete er ein Selfie von sich vor dem Triumphbogen mit der Beschreibung: „Bin ins Tokes gegangen, wachte in Paris wieder auf.“ Nach nur wenigen Stunden wurde Luke Harding zum Twitter-Star, präsentierte noch weitere Bilder vom Eiffelturm sowie seinen Flugtickets. Die Tickets kaufte er übrigens über sein iPhone. An den Flug erinnert er sich jedoch kein Stück.

Mittlerweile ist Harding wieder in England angelangt. Ihm hatte das Wetter nicht gefallen und auch Verständigungsprobleme gab es mit den Einwohnern Frankreichs. Seine Mutter wird das Ganze nicht ganz so amüsant finden wie die Internetgemeinde. Die feiert den jungen Mann nämlich als Partyhelden, den man zum Ritter schlagen sollte.   

Quelle: Stern