Kurios: Rapper mit implantierten Goldketten im Kopf – Menschen machen immer wieder absonderliche Dinge, meist um mit ihren teils irren Aktionen maximal aufzufallen. Dies ist nun einem Rapper wahrlich geglückt. Während sich Rap-Stars immer wieder mit reichlich Bling-Bling im Mund oder am Körper zieren, ist Rapper Dan Sur noch einen gewaltigen Schritt weiter gegangen.

Der mexikanische Musiker hat sich nämlich eine neue und durchaus verrückte Frisur machen lassen. Allerdings nicht beim Friseur, sondern beim Arzt: Sein Haupt zieren jetzt etliche Goldketten. Diese sind nicht etwas in seine Haare eingeflochten, sondern wurden mit Haken in seiner Kopfhaut chirurgisch implantiert.

Autsch – da bekommt das Goldlöckchen eine ganz neue Bedeutung. Laut Dan Sur selbst sei er damit der erste Mensch weltweit, dem mit diesem Verfahren „Gold-Haare“ verpasst wurden. Übrigens sollen die Ketten zudem aus echtem Gold bestehen.

Der Rapper sagte in einem TikTok-Video voller Stolz: „Das ist mein Haar. Goldenes Haar. […] Die Wahrheit ist, dass ich etwas anderes machen wollte, weil jeder seine Haare färbt. Ich hoffe, dass mich jetzt nicht jeder kopiert.“

Nun, die Angst vor Nachahmern dürfte gering sein, sowohl finanziell als auch optisch, denn so freaky das ist, schön geht wohl anders. Wobei seine goldige Birne individuell gestaltbar ist. So lassen sich die Gold-Strähnen auch wieder aushaken und durch beliebige andere Ketten ersetzen – mit anderen Längen, Farben oder mit Glitzer-Steinchen.

Quelle: bild.de