Es gibt wenige Punkte, worin sich Männer und Frauen so einig sind, wie die Wichtigkeit, dass beim ersten Date alles „passen“ muss. Körperpflege, der erste Eindruck, die Chemie, dass es „klickt“ und dass alles wie gewünscht läuft – nur in den seltensten Fällen ist all das der Fall. Einige erste Dates enden katastrophal. Dieses erste Date zweier Menschen aus Texas könnte sogar vor dem Richter enden.

Der 37-jährige Brandon Vezmar hatte eine weibliche, 35-jährige Internetbekanntschaft ins Kino eingeladen: Sie hatten sich geeinigt, 'Guardians of the Galaxy 2' zu schauen. Auf dem Filmabend wollten sie sich besser kennenlernen. Doch wie das mit dem Kino so ist, es bringt das Beste und zugleich das Schlechteste in den Menschen hervor. Bereits nach wenigen Minuten hatte Vezmar die Schnauze von seiner Datepartnerin gestrichen voll: „Es war ein erstes Date aus der Hölle“, so Vezmar. Die Dame hatte nach seiner Aussage während des Films bereits nach einer Viertelstunde das Smartphone in der Hand, versandte und las am gefühlt laufenden Band Nachrichten.

"Oh mein Gott. Das ist völlig verrückt!“

Brandon Vezmar legte ihr nahe, damit aufzuhören oder dafür den Kinosaal zu verlassen. Das tat seine Internetbekanntschaft auch – und kam nicht wieder. Grund genug für Vezmar, sich geschasst zu fühlen, hatte er doch den Eintrittspreis für beide bezahlt. Er wandte sich an die Dame und forderte das Eintrittsgeld von 17,31 US-Dollar zurück – sie wiederum sieht jedoch überhaupt nicht ein, der Forderung nachzugeben. Drum reichte Brandon Vezmar jetzt Klage ein, um sich sein Geld zurückzuholen. Angeblich unter anderem, weil seine Begleiterin sowohl ihm als auch den anderen Kinogängern den Abend ruiniert habe.

Die Dame wusste bis zu dem Punkt übrigens nichts von ihrem Glück, erst eine Bitte der Presse um Stellungnahme setzte sie ins Bild: „Oh mein Gott. Das ist völlig verrückt“, so ihre eindeutige Reaktion. Sie weigert sich, der Forderung nachzugeben, nach eigener Aussage habe sie nur zwei oder drei Mal zum Smartphone gegriffen, um eine Freundin zu unterstützen. MANN.TV fragt sich, wann der Punkt erreicht ist, an dem Menschen ihren Anwalt zu einem Date mitbringen müssen …
 

Quelle: tag24.de