In Sachen modischer Accessoires stinkt die Männerwelt gelinde gesagt gegen das Überangebot, das Frauen zur Verfügung steht, ab. Macht aber nichts, die meisten von uns wollen es ja gar nicht anders und erfreuen sich an einfacheren Dingen als Mode. Doch bald könnte es  einen ebenso kultigen wie nützlichen Begleiter geben, den ihr euch auch als Modemuffel vormerken solltet: die Bauch-Bauchtasche.

Kein Druckfehler: Die „Dadbag“ (Vatertasche) trägt ihren Namen nicht von ungefähr und hat sich zum Ziel gesetzt, für den Mann das zu werden, was die Handtasche für die Damenwelt ist. Der Clou an dem Ding: Selbst durchtrainierte, drahtige Kerle bekommen endlich den Waschbär-Bauch, von dem sie schon immer geträumt haben – ganz ohne Biersaufen und auf der Couch rumzuhängen: Denn die Bauchtasche ähnelt täuschend echt einer haarigen Pocke, wie sie Väter gemeinhin durch den gemütlicheren Lebensstil entwickeln.

Viel Platz bietet das Ding freilich nicht, bis auf Geld, Smartphone, Flaschenöffner Hausschlüssel und ein paar Kippen oder Kaugummis passt nicht besonders viel hinein. Die „Dadbag“ kommt in sechs Varianten daher und wurde von einem Londoner Werbemacher ersonnen. Verschiedene Bierbäuche umfassen unter anderem den „The Allen“, eine mäßig behaarte Version. „The Sherman“ ist eine deutlich stärker behaarte Wampe – und mit „The Wolfgang“ steht sogar eine Sonnenbrand-Spielart bereit.

Noch gibt es die Dinger nicht zu kaufen, der Designer ist immer noch auf der Suche nach Geldgebern – falls einer von euch also ohnehin schon immer damit geliebäugelt hat, sich an einer genialen Geschäftsidee zu beteiligen, hat er jetzt die Chance!

Quelle: tag24.de