Ach, heute ist wieder einer dieser Tage, denkt sich der kleine Schreiberling, als er vom Chef diesen Artikel zugewiesen bekommt: Eine 27-jährige Britin namens Amethyst Realm gab im britischen Fernsehen zu Protokoll, sie habe der Männerwelt den Rücken gekehrt und würde sich ihren Sex jetzt woanders holen. Genauer gesagt: von Geistern. Angeblich hatte die junge Dame schon Sex mit 15 verschiedenen Gespenstern, wie sie den sichtlich skeptischen Moderatoren verriet – das Video findet ihr im Anschluss.

Zwölf Jahre ist es jetzt her, dass sie ihren ersten Liebhaber aus dem Totenreich traf, nachdem sie mit ihrem Verlobten in ein neues Haus gezogen war, in dem es spucken sollte. Kaum sei sie im Haus angekommen, habe sie auch schon ein „kosmisches Objekt“ gefühlt: „Plötzlich war da dieser Druck auf meinen Hüften und jemand atmete in meinen Nacken. Ich fühlte mich geborgen und hatte Sex mit dem Geist. Das kann man wirklich spüren, auch wenn man es nur schwer erklären kann. Da ist auf der einen Seite dieses Gewicht, aber auf der anderen sind da auch diese Leichtigkeit, der Atem, die Berührungen. Und natürlich diese Energie.“

Der Geschlechtsverkehr mit dem jenseitigen gefiel Realm so gut, dass sie ihrem Verlobten zugunsten ihrer untoten Lover den Laufpass gab und seitdem Sex mit den Geistern im Haus hat. Sie plant sogar für ihre Zukunft vor, hat eine Vision, die selbst für ihre eigenen Ohren verrückt klingt: „Noch nicht im Augenblick, aber irgendwann würde ich gern schwanger werden“, so die 27-Jährige. Doch noch hat sie Mr. Right für die Zeugung eines Geisterbabys noch nicht gefunden…

Darf ich Feierabend machen, Chef? Mein Kopf tut w… Nein? Weiterschreiben? Natürlich, Chef, ja, Chef…

Quelle: express.de