Der nun folgende Werbespot dürfte die Gemüter einer Welt, die wohl nichts mehr außer politischer Korrektheit und konstanter hypermoralischer Empörung kennt, nicht nur erhitzen, sondern regelrecht wegsprengen. Ungefähr alles, was in diesem Spot passiert, bricht mit den Gepflogenheiten des Establishments – und sieht sich dazu noch offen unter patriotischen Gesichtspunkten. Wenig verwunderlich, dass so ein Clip aus den USA kommt.

Wenn auf einer Tasse eines Herstellers ein Spruch wie „Fxxk your Sensitivity“ (In etwa: „Scheiß´ auf deine Empfindlichkeit“) steht, ein Video „Because America, That’s Why!“ (= „Weil Amerika, deshalb!“) heißt, und beim Einsatz einer Feuerwaffe Mädels direkt die Klamotten wegfliegen, dann weiß man, dass man es mit der „Black Rifle Coffee Company“ zu tun hat. Einem Unternehmen, das nach eigenen Angaben von US-Patrioten und Veteranen gegründet wurde.

Die haben sich Redefreiheit unter allen Umständen und das Recht auf Feuerwaffen auf ihre … äh … Läufe geschrieben – und dass diese Kaffeefirma es mit diesem Credo absolut ernst meint, zeigt der gesamte Spot. „Die Leute fragen uns, warum wir so viele Knarren haben“, heißt es in den ersten Sekunden des unterhaltsamen Clips. „Ich antworte ihnen dann: Vielleicht aufgrund von 200 Jahren Freiheit, Bitch!?“

Damit legt Black Rifle Coffees Boss Matt Best die Marschrichtung für einen Werbespot fest, in dem neben hunderten Schuss Munition auch ein Flammenwerfer zum Einsatz kommt. Wohl bekomm’s.