Wie jeder weiß, treibt Bier gewaltig. Man muss schon echt in Form sein, wenn man nicht nach jedem zweiten Glas zum Klo rennen möchte. Dabei ist Zurückhaltung in dieser Hinsicht vielleicht gar nicht mal angebracht! Denn stellt euch mal vor, man könnte aus dem Urin wieder Bier machen?! Klingt ekelig, geht aber tatsächlich! Und dient sogar einem guten Zweck.

Pinkeln Sie für die Wissenschaft!“, so das Motto, unter dem die Besucher eines belgischen Volksfestes ihr kleines Geschäft verrichteten. Deren Urin wurde nämlich von Wissenschaftlern der Uni Genf aufgefangen und dann mit speziellen Filteranlagen gereinigt. Das dadurch gewonnene Wasser ging an eine Brauerei, wo daraus wieder Bier gebraut wurde. Was übrigblieb, wurde in Dünger umgewandelt. Ein perfekter Kreislauf!

Die Idee dahinter sieht vor, eines Tages auf diese Art und Weise große Mengen Wasser und Dünger zu gewinnen, welche dann armen und trockenen Gegenden der Erde zugutekommen könnten. Denn ein Mensch produziert pro Jahr alleine schon 700 Liter Urin. Wandelte man diesen um, ließe sich damit ein Feld mit 130 Kilo Mais düngen!

Ein äußert lobens- und auch lohnenswertes Vorhaben! Wir drücken von daher ganz fest die Daumen, dass alles so klappt wie vorgesehen, und würden in diesem Sinne auch ein Urin-Bier trinken! Als MANN.TV-Redakteur ist man schließlich Schlimmeres gewohnt.

Quelle: infranken.de