Rassist beleidigt in U-Bahn Dunkelhäutige als "Haustiere" und wird ausgeknockt – Es ist ein Video, das gerade um die Welt geht: Ein Mann beleidigt in der Londoner U-Bahn andere Passagiere mit blankem Rassismus – und erntet dafür einen Schlag, bei dem ihm direkt die Lichter ausgehen. Unten findet ihr das Video, welches das Finale der Konfrontation zwischen dem Pöbler und seinen erwählten Zielen zeigt. Es geht alles andere als schön für ihn aus.

In der Londoner Metro, genauer gesagt auf der Central Line, führte der Mann am Samstag, dem 15. August eine hitzige Diskussion mit anderen Passagieren. Dabei fuhr der Zug in die Bank Station von Central London ein. Der Mann bepöbelte schwarze Passagiere in einer ganzen Kanonade von herablassenden und rassistischen Kommentaren, während ihn andere ermahnten, sich zurückzuhalten:

„Dies ist mein Zuhause, und ihr geht alle wieder nach Hause. Das wisst ihr auch.“ Dann fing er an, Gesänge anzustimmen: „Sie sind weniger wert als wir“, ließ er ebenso erschallen wie „Ihr seid meine Haustiere“. All das in die Richtung einer Gruppe junger Schwarzer. Als die jungen Männer die U-Bahn an der Station verlassen wollten, näherte der Pöbler sich ihnen, machte weiter.

Einem der drei langte es damit – er wirbelte herum, verpasste dem Mann einen Punch, der ihn nach hinten schleuderte, wo er gegen eine Wand prallte und das Bewusstsein verlor. Nun laufen Ermittlungen der Londoner Polizei, um den Vorfall zu klären. Unbekannt ist, in welchem Zustand sich der Mann nach dem Schlag befindet oder ob den jungen Mann, der den Treffer landete, eine Anzeige wegen Körperverletzung erwartet.

Quelle: 9gag.com