Fataler Irrtum: Mann verwechselt Hai-Arten – So rein der Bezeichnung nach, ist ein Riesenhai jetzt nicht unbedingt ein Badegast, mit dem man sich das Wasser teilen möchte. Aber keine Sorge, auch wenn er heißt wie ein schlechter B-Movie, ernährt sich der Riesenhai doch tatsächlich lediglich von Plankton.

Das macht das bis zu zehn Meter lange Tier, das ein Gewicht von gut vier Tonnen erreicht und damit als der zweitgrößte bekannte Fisch der Erde gilt, aber natürlich nicht weniger beeindruckend. Entsprechend aufgeregt zeigten sich auch zwei Herren aus Kalifornien, als diese einen „Cetorhinus maximus“ in direkter Nähe ihres Motorbootes entdeckten.

Wie es heute ja nun mal so üblich ist, dachten sich die Burschen, dass man die Gelegenheit doch prima für ein paar gute Bilder nutzen könne. Also schnappte sich einer das Smartphone und begann zu filmen, während der andere sich ins Wasser stürzte, um eine Runde mit dem Tier zu drehen.

Und ja, die Bilder sollten später tatsächlich um die Welt gehen. Allerdings weniger, weil die beiden einen besonders erhabenen Augenblick eingefangen haben, der die Harmonie zwischen Mensch und Natur versinnbildlich, sondern eher weil sie ein dummes Missgeschick dokumentieren.

Bei dem Fisch handelte es sich nämlich mitnichten um einen vegetarischen Riesenhai, sondern ausgerechnet um einen seiner räuberischen Artgenossen, der sich durch ikonischen Fleischhunger auszeichnet: den Weißen Hai.

Die Reaktion des Schwimmers, als er seinen Irrtum bemerkt und panisch wieder ins Boot zu kommen versucht: „Das war eine schlechte Idee!“

Recht hat er.