International verglichen: Die größte nationale Penis-Durchschnittsgröße – Eine Frage, die viele Gemüter wohl schon seit grauer Vorzeit bewegt: In welchem Land gibt es eigentlich den größten Durchschnittspenis? Eine entsprechende Studie wurde nun von der Online-Drogerie „From Mars“ durchgeführt. Daten von 86 Ländern aus dem Netz wurden dabei verglichen und in einer Rangliste platziert – wo also wachsen die mächtigsten Stämme und muss man sich andernorts mit Zweigen zufriedengeben?

Die Studie wurde vom Apotheker Navin Khosla einem Prüfungsprozess unterzogen. Er kommentierte die Sichtung der Daten und die zugrundeliegende Fragestellung: „Ob sich die Menschen nun über die Größe oder die Form oder jedweden anderen Aspekt der Sachlage wundern, so dürften sich die meisten von uns schon gefragt haben, ob unser [Penis] groß genug ist.“

Khosla fügte hinzu:

„Die Penisgröße kann sich massiv auf das Selbstvertrauen und Selbstbild auswirken.“ Doch in welchem Land gibt es ihn nun, den größten Durchschnittspenis? Die Antwort darauf lautet: Ecuador. Der durchschnittliche steife Penis kommt in der südamerikanischen Republik auf 17,62 Zentimeter. Damit liegen die ecuadorianischen „Johannesse“ rund zehn Prozent über dem Gesamtmittel. Silber ergeht an Kamerun. Dort sind es 16,67 Zentimeter. 

Bolivien schnappt sich Gemächt-Bronze mit 16,51 Zentimetern. Ebenfalls in den Top fünf: der Sudan mit 16.47 Zentimetern, dicht gefolgt von Haiti mit 16,01 Zentimetern. Eine beachtliche Liste, doch gibt es natürlich auch Schlusslichter in der Penis-Größenordnung. Hier bildet das Schlusslicht einer Liste der 86 Länder Kambodscha mit 10,04 Zentimetern erigierter Länge im Schnitt/(Schritt).

Dahinter liegt Taiwan auf Platz 85:

Hier misst der steife Durchschnittspenis 10,78 Zentimeter. Mit 10,85 Zentimetern liegen die Philippinen davor und davor wiederum mit 10,89 Sri Lanka. Der fünftletzte Platz: Hongkong mit 11,19 Zentimetern. Was Europa betrifft, so schnappt sich Frankreich mit einem Durchschnittsgrößenwert von 15,74 Zentimetern Platz elf und die Niederländer findet man gar auf dem siebten Platz mit 15,87 Zentimetern.

Österreich liegt auf Platz 39, hier misst der erigierte Durchschnittspenis 14,53 Zentimeter. Und Deutschland? Die Bundesrepublik findet sich ebenfalls auf einem zweiten 39. Platz statt auf Platz 40 wieder: 14,52 Zentimeter misst der deutsche Durchschnittspenis den Ergebnissen zufolge steif. Es lässt sich schwer sagen, ob der 39. Platz auf der Seite von „From Mars“ ein Druckfehler ist und eigentlich eine 40 sein sollte.

Letztlich aber auch egal, weil Größe nicht alles ist, wie auch Studienprüfer Navin Khosla betont. Zudem wurde die Ermittlung auf Basis selbstangegebener Daten auf Google erstellt.

Somit gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass nach ihrer Penisgröße befragte Männer bei den Angaben nicht ganz *hüstel* korrekt waren …

Quelle: ladbible.com