Sonne in der Nacht, Dunkelheit am Tag: Nordische Schönheit dokumentiert Leben in eisiger Wildnis – Aufmerksamen Lesern unseres bescheidenen Herren-Magazins dürfte die YouTuberin Jonna Jinton ein Begriff sein. Falls nicht, ist das aber wohl auch kein Wunder, denn im Gegensatz zu den meisten ihrer Berufskollegen buhlt die Schwedin nicht mit lauter Stimme um Aufmerksamkeit, sondern zelebriert Ruhe und Gelassenheit. Was das hier bei uns zu suchen hat, erklärt sich beim Anschauen ihrer Videos wohl von selbst.

Dass Jonna eine fast schon mythisch anmutende Schönheit ausstrahlt, deren Natürlichkeit ein wohltuendes Gegengewicht zu den aufgepumpten Plastikpuppen darstellt, welche dieser Tage die sozialen Medien regieren, ist ein nicht unwesentlicher Aspekt. Der wirkliche Star ihrer Videos ist aber fraglos die wilde und unverfälschte Natur im eisigen Norden ihres Heimatlandes.

Jonna stammt ursprünglich aus Göteborg, einer pulsierenden Metropole an der Westküste Schwedens. Doch die Enge der Stadt und der damit verbundene Lärm wurden ihr irgendwann zu viel. Kurzentschlossen brach sie ihr Studium ab, kündigte ihren Mietvertrag und zog in ein Zehn-Seelen-Dorf in Nordschweden, wo sie mit ihren Eltern bereits als Kind den Sommer verbrachte.

„Ich fühlte mich nicht gut und hatte einen unerklärlichen Drang nach etwas ganz anderem. Nach Wiesen, Seen, Sonnenuntergängen – und Stille. Einfach einem beruhigenden Gefühl“, erklärt Jonna und spricht damit wohl unzähligen Menschen aus der Seele.

Ohne Geld und Perspektiven, in einer alten renovierungsbedürftigen Holzhütte lebend, gestaltete sich insbesondere die Anfangszeit als äußerst schwierig. Die langen, kalten Winterabende, Geldsorgen und auch die körperlichen Strapazen, in dieser kaum erschlossenen Gegend zu bestehen, zehrten an Jonna und machten sie sogar krank.

Doch in eben jener Zeit fand sie zu sich selbst und entdeckte ihre wahre Passion. Inspiriert von der rauen Schönheit des Landlebens, begann Jonna zu fotografieren, zu filmen, zu schreiben und die wundervolle, sich stetig wandelnde Landschaft über einen WebBlog mit der Welt da draußen zu teilen.

Mittlerweile sind elf Jahre vergangen. Nach unserem letzten Stand lebt Jonna nach wie vor in dem Dörfchen Grundtjärn mit ihrem Hund Nanook, zwei Katzen, ihrer Kuh Stjärna und ihrem Partner Johan. Aus ihrem Wunsch, den Menschen mit ihren „Bildern und Gedanken etwas Schönes zu schenken“ ist mittlerweile sogar eine kleine Firma erwachsen, zu welcher auch der Verkauf von Silberschmuck gehört, den sie gemeinsam mit ihrem Partner in Handarbeit herstellt.

Dennoch bleibt das Leben in der Provinz Västernorrland herausfordernd, nicht zuletzt aufgrund der extremen Lichtverhältnisse, die in der nördlichen Hemisphäre herrschen: Dunkle Winter, in denen man wochenlang kein Sonnenlicht zu sehen bekommt und helle Sommer mit 24-stündigem Sonnenschein.

Das folgende Video widmet sich den persönlichen Erfahrungen, die Jonna mit eben jenen Umständen gemacht hat und gibt mit wunderschönen Bildern einen intimen Einblick in den Alltag einer Frau, deren Lebensmodell uns zutiefst beeindruckt.