Man kann nur Respekt vor Piloten haben, die während eines schweren Unwetters die Nerven behalten und gewaltige Verkehrsmaschinen sicher hoch und wieder runter bringen. Einer von ihnen ist der Mann aus diesem Video, der mit seiner Maschine in einen regelrechten Hagelsturm aus der Hölle geriet, der dem Flugzeug übel mitspielte und seinen Piloten quasi blind machte. Dennoch gelang ihm die Landung. Eine atemberaubende Leistung.

Zumal, wenn man sich vor Augen führt, welche Auswirkungen der Hagelschlag auf die Maschine hatte: Denn er zerfetzte nicht nur die gesamte Nase der Verkehrsmaschine, sondern sorgte auch dafür, dass Navigationssysteme und Autopilot ausfielen. Als wäre das noch nicht schlimm genug, machten die Körner gepaart mit der Geschwindigkeit der Maschine kurzen Prozess mit den Frontscheiben des Fliegers.

Geplaatst door Oleg Lungul op Vrijdag 28 juli 2017

Bereits im Januar 2017 entstanden diese Bilder. Die Maschine der AtlasGlobal-Airline startete in Istanbul. Sie war erst wenige Minuten in der Luft, als das Unwetter einsetzte und den Piloten Alexander Akopov zwang, wieder zu landen. Trotz der widrigen Umstände, die viele wahrscheinlich in schiere Verzweiflung getrieben hätten, gelang es ihm. 127 Menschen waren an Bord, jeder einzelne von ihnen verdankt Akopov das Leben.

Schaut man sich an, wie ramponiert die Verkehrsmaschine ist, grenzt das Ganze an ein Wunder. Weniger verwunderlich ist es, dass Alexander Akopov deswegen in der Ukraine mit einer Medaille für seine Tapferkeit geehrt wurde.