Auf dem Kirchen-Altar: Priester beim Sex mit zwei Dominas erwischt – Es klingt nach einem Porno und sollte vielleicht auch einer werden: Ein Priester wurde dabei erwischt, wie er auf dem Altar seiner Kirche wilden Sex mit gleich zwei Dominas hatte und das Ganze auch noch filmte. Der Fall landete daraufhin vor Gericht. Der Vorwurf: Erregung öffentlichen Ärgernisses – Wortspiel unbeabsichtigt.

Travis Clarke – mittlerweile Ex-Priester – wurde bereits vor zwei Jahren in flagellation – Wortspiel beabsichtigt – in seiner Kirche in New Orleans erwischt. Ein Passant hatte sich gewundert, weshalb im Gotteshaus zu später Stunde noch Licht brannte und einen neugierigen Blick durch das Fenster geworfen.

Dabei wurde er Zeuge einer wahren Orgie

Clarke lag halbnackt auf dem Altar und ließ sich von zwei berufsmäßig in Korsett und hochhackige Stiefel gekleideten Dominas verwöhnen. Das muntere Trio filmte das Ganze mit einer Kamera auf einem Stativ und hatte sogar für die nötige Beleuchtung gesorgt.

Der Passant rief die Polizei, welche die Party bei ihrem Eintreffen direkt beendete und die Beteiligten mit aufs Revier nahm. Die Beamten stellten in der Kirche später noch allerhand Sex-Spielzeug sicher.

Eine Woche später wurde der Sex-Altar aus der Kirche entfernt und sogar verbrannt.

Clarks Treiben wurde von dem Erzbischof von New Orleans aufs Schärfste verurteilt und als „dämonische Tat“ bezeichnet. Natürlich wurde der sündige Priester mit sofortiger Wirkung aus dem Kirchendienst entlassen.

Vor Gericht zeigte sich der 39-Jährige geständig und wurde zu drei Jahren auf Bewährung und einer Strafe von 1.000 Dollar verurteilt. Die zwei Frauen bekamen in einem anderen Verfahren zwei Jahre auf Bewährung aufgebrummt.

Quelle: tag24.de