Auf die Gefahr hin, nach einem dieser Frauenmagazine zu klingen, die immer so heißen wie irgendwelche alten Freundinnen eurer Mutter mit Vornamen, haben wir heute ein Workout für euch, welches in nur 60 Sekunden den gleichen Effekt erzielen soll wie eine 45-Minütige Trainingseinheit. Oh Gott, es klingt wirklich nach irgendeiner 'Sabine' oder 'Uschi' oder wie sie alle heißen … egal, Hauptsache es funktioniert!

Propagiert wird die folgende Methode von Forschern der Universität in Hamilton, Ontario. Ihren Studienergebnissen zufolge sollen nämlich wie gesagt bereits 60 Sekunden starker körperlicher Anstrengung am Tag – beispielsweise eine Treppe hoch und runter zu rennen - genauso gut für die Fitness sein, wie 45 Minuten leichtes Training. Experten sprechen in diesem Zusammenhang vom sogenannten Interwall-Training, also Sport, der durch abwechselnde Belastungs- und Erholungsphasen gekennzeichnet ist.

Die Vorteile sind klar: Solche Interwall-Übungen sind kurz, effektiv und sparen Zeit. Sportler schwören schon lange darauf, als gute Möglichkeit Geschwindigkeit und Leistung zu verbessern. Dies jedoch üblicherweise im Kontext eines intensiven Trainingsprogrammes.

Trainingsmethoden im Vergleich
Die Forscher wollten nun jedoch die Wirkung von Interwall-Training losgelöst von einem größeren Rahmenprogramm testen, und führten dazu einen wissenschaftlich strengen Vergleich zwischen extrem kurzen und eher standardisierten Trainingseinheiten durch. Um es kurz zu machen, teilte man die Probanden dazu in zwei Gruppen ein: die Ausdauergruppe, welche im Studienzeitraum 27 Stunden Sport hinter sich brachte, und die Interwall-Gruppe, in der nur sechs Stunden und 36 Minuten trainiert wurden.

Das Ergebnis: In beiden Gruppen hatte sich die Ausdauer um 20 Prozent erhöht. Auch die Steigerung der Anzahl und Funktion bestimmter Muskeln war in beiden Fällen identisch. Damit ist klar, dass kurze, aber dafür sehr intensive Übungen auch Sportmuffel fit machen können!