Euer Penis wird nicht mehr so schnell hart

Nennen wir das Kind beim Namen: Das Risiko einer erektilen Dysfunktion nimmt im Alter zu. Während gerade mal 2,3 Prozent der Männer zwischen 30-39 Jahren mit diesem Problem zu kämpfen haben, sind es bei den 60-70-jährigen bereits 34,3 Prozent. Zu den möglichen Ursachen zählen die sogenannten „Grunderkrankungen“ wie Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes und Prostata-Beschwerden, welche im Alter häufiger auftreten. Als weiteren Grund nennen Ärzte eine Muskelerschlaffung im Beckenboden. Und weniger Muskeln = schlechtere Durchblutung!

Eine Sache wäre da noch! Weiter geht's auf Seite 3!

Quelle: welt.de