Erschreckend! Da holt man sich gerade etwas von McDonald’s und dann wird einem der Appetit auf Rattenfleisch durch Studien wie die heutige vermiest. Laut einer US-Studie ist nämlich ein Drittel der Weltbevölkerung übergewichtig oder fettleibig. In Deutschland ist es sogar jeder Zweite.

„Fettleibigkeit ist ein Problem, das Menschen jeden Alters und Einkommens betrifft – überall“, sagt Christopher Murray, Direktor des Institute for Health Metrics and Evaluation der Universität Washington. Selbst Entwicklungs- und Industrieländer stehen auf der Liste der fettleibigen Art. Besonders betroffen macht es die Forscher, dass immer mehr Kinder und Jugendliche in die Fettleibigkeit abrutschen. Dies kann schon früh zu Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder sogar Krebs führen. In Deutschland ist der Studie zufolge unter den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen jeder Fünfte übergewichtig und jeder Zwanzigste sogar fettleibig.

Aber ein zu hohes Gewicht muss nicht unbedingt vom Schlemmen oder zu wenig Bewegung herrühren, sondern Stress, Schlafmangel, Medikamente oder ganz einfach genetische Veranlagung können Ursachen von Übergewichtig- und Fettleibigkeit seien.