Das FBI. Jene US Behörde, mit der der Durchschnittsdeutsche aufgrund von jahrzehntelanger Popkultur-Übersättigung wohl vor allem eines verbinden: absolute Professionalität und Präzision bei der Jagd nach Schwerverbrechern. Agenten und Spezialagenten, die weit über normalen Polizisten rangieren, Super-Ermittler, die ihr Handwerk verstehen. Von denen man erwartet eines jedoch nicht: Eine Aktion, wie ihr sie in dem nun folgenden Video erleben werdet…

Denn in einer Bar in Denver ging unlängst ein eben solcher FBI-Agent ausgelassen feiern – dabei unterlief ihm ein folgenschwerer Fehler: Der Mann beschloss, wohl aus einer Laune heraus, vor den anderen Feiernden auf der Tanzfläche einen Flick-Flack hinzulegen. Doch bei seinem Salto fiel ihm ausgerechnet seine Dienstwaffe aus dem Holster. Als der Agent die Knarre aufheben wollte, ging sie zu allem Überfluss los.

Glücklicherweise kostete dies keinen der dichtgedrängt stehenden Feiernden das Leben, aber ohne gesundheitliche Folgen blieb die Nummer nicht: Der Schuss traf einen der anderen Gäste ins Bein und verletzte ihn leicht. Der Zwischenfall ereignete sich in der „Mile High Spirits Distillery and Tasting Bar“. Der Agent wurde im Anschluss von der Polizei verhört und danach an seine Vorgesetzten in der Behörde übergeben, die Ermittlungen laufen.

Quelle: spiegel.de