In unserem Zeitalter gewaltiger Gebäuderiesen ist es eine ebenso beeindruckende Leistung der Ingenieurskunst, wenn so ein tausende Tonnen schwerer Bau wieder abgerissen wird. Lässt sich der menschliche Einfallsreichtum angesichts solcher Triumphe noch steigern? Doch, das geht. Etwa, wenn man sich dagegen entscheidet, ein Gebäude, das einem Bauvorhaben im Weg steht, einfach abzureißen – sondern es am Stück verlegt. So wie in diesem Video

Der Busbahnhof, den ihr in diesem Video seht, steht im chinesischen Xiamen. Ganze 30.000 Tonnen wiegt das Gebäude in seiner Gesamtheit, was diese Szenen noch beeindruckender macht – dieses Gewicht entspricht dem von 170 Boeing 737. Entlang eines Mittelpunkts wurde das gesamte Terminal um 90 Grad gedreht – was an seiner äußersten Ausdehnung einer Strecke von 288 Metern entspricht.

Der Komplex stand dem geplanten Bau eines Bahnhofs für Hochgeschwindigkeitszüge im Weg und musste demnach weichen. Nun halten die Ausführenden hinter dieser Verlagerung den Weltrekord für die „Längste Bogenrotation eines schwenkbaren Gebäudes“ – ermöglicht wurde dies durch hunderte hydraulische Stützen, die auf einem Schienensystem montiert wurden, wie im Video zu erkennen.

Eine beeindruckende technische Leistung, von der man nur den Hut ziehen kann – und vor allem sind es Bilder, die man nicht alle Tage sieht.