Dating-Masche, um begehrter zu erscheinen: Frau schickt sich Drinks von „anonymen Bewunderern“ – Das Thema Dating bewegt kaum verwunderlich viele Gemüter, die auf Partnersuche sind. Unzählige Legenden, vermeintlich geheime Tricks und Methoden ranken sich darum, wie man sich bei der Balz inszeniert und Begehrlichkeiten weckt. Eine Influencerin hat einen Trick offenbart, den sie nutzt, sich begehrter erscheinen zu lassen – keineswegs alle Reaktionen darauf fielen positiv aus.

So manche Frau in den sozialen Medien findet hingegen lobende Worte für die Dating-Manipulation und nennt die Methode von Podcasterin und Influencerin Sofia Franklyn „wirklich klug“. Unterschrieben ist das Posting mit „Männer lieben gesunden Wettbewerb“. In ihrem Video erläutert Franklyn ihre Masche, mit der sie Männern beim ersten Date zeigen will, dass sie „Optionen“ neben ihnen habe.

Sie bittet das Personal bei ihrem Dreh einfach während einer Pause, in Abwesenheit oder später im Gespräch mit ihrem Date einen Drink „von einem anonymen Bewunderer“ an den Tisch zu bringen. Wörtlich schreibt Franklyn: „Wenn ich 'auf die Toilette gehe' und den Barkeeper bezahle, damit er mir einen 'anonymen' Shot schickt, sodass mein Date weiß, dass ich Optionen habe.“

In den Kommentaren offenbart Franklyn, dass sie sich auf diese Weise manchmal Blumen während eines Dates zukommen lässt: „Lmaaaoooo, das kann in vielen Situationen klappen. Die Welt gehört euch, Ladys.“ Wenig überraschend spaltet die Dating-Masche die Gemüter. Manche Frau, mancher Mann gab in den Kommentaren an, sich „Notizen machen“ zu wollen, andere bezeichnen Franklyn gar als „Ikone“ oder sprechen von einem „Manöver, einer Königin würdig“.

Doch nicht alle Kommentare zeigen sich begeistert:

Andere fühlen sich nicht wohl, das Personal für die Methode anzusprechen und zu nutzen, andere nennen Franklyns Masche rundheraus: „toxisch“.

@sofiafranklyn0

Men love some healthy competition :)

♬ original sound - Wonders of Magic

Quelle: ladbible.com