Dass die USA es mit ihren Vorbeugungsmaßnahmen gegenüber möglichen Terroranschlägen sehr ernst nehmen und oft übervorsichtig wirken, wissen wir ja schon seit den Getränkeverboten. Nun haben sie sich jedoch das nächste Verbot ausgedacht: In Zukunft wird es nämlich von bestimmten Flughäfen Europas aus nicht mehr erlaubt sein, unaufgeladene Elektrogeräte mit an Bord von Flügen in die Vereinigten Staaten zu bringen.

Fortan wird man auf Aufforderung von Sicherheitsbeamten seine Elektrogeräte einschalten müssen. Sollten deren Akkus ungeladen sein, werden diese Geräte am Boden bleiben müssen. Betreffen soll dies sowohl iPhones, Galaxy-Handys, wie auch Tablets, Laptops oder ähnliche Geräte.

Laut Insidern sollen diese scharfen Sicherheitsbestimmungen zur Prävention möglicher Anschläge dienen, die von Al-Kaida-Mitgliedern in Syrien und im Jemen geplant werden. Neben dem Verbot von leeren Geräten werden auch verstärkte Kontrollen der Passagiere in Hinsicht auf Sprengstoff erfolgen. Ebenso sollen Maßnahmen ergriffen werden, die unmerklich und unsichtbar für Sicherheit sorgen und den aktuellen Flugbetrieb nicht verzögern.