Wie heißt es doch so schön: keine gute Tat bleibt ungestraft? Davon kann seit kurzem auch Arnold Schwarzenegger ein Liedchen singen – bei einer Veranstaltung in Südafrika wurde der 71-jährige Hollywood-Titan das Opfer eines feigen Angriffs, während er Autogramme gab. Ein „Fan“ schlich sich an Arnie an und trat ihm mit Wucht in den Rücken. Doch eine steirische Eiche fällt man nicht so leicht…

Der „Terminator“-Star wurde beim „Arnold Classic Afrika“-Sportfest, bei dem er als Juror fungierte, von Fans dazu eingeladen, mit ihnen ein paar Selfies zur knipsen, als sich der Täter von hinten anprischte und unvermittelt mit einem eingesprungenen Dropkick mit beiden Füßen in Schwarzeneggers Rücken krachte. Währenddessen brüllte der (möglicherweise geistig verwirrte) Mann, jemand solle ihm einen Lamborghini kaufen.

Sofort wurde der Angreifer gepackt und am Boden fixiert. Der frühere „Mister Universum“ überstand die Attacke vollkommen unbeschadet, gab später auf Twitter an, er hätte gedacht, er sei lediglich „in eine Gruppe Fans geraten und herumgeschubst worden“, was durchaus „schon einmal vorkomme“. Schwarzenegger hat nicht vor, die Sache juristisch zu verfolgen, und wird den Angreifer nicht anzeigen.

Quelle: ladbible.com