Bald ist es so weit und das Osterfest steht vor der Tür. Für viele Menschen ein Grund, sich in die 40-tägige Fastenzeit zu begeben und gezielt auf bestimmte Nahrung zu verzichten. Eine Forsa-Umfrage der DAK-Gesundheit zeigt nun auf, auf was Deutsche während dieser Zeit am ehesten verzichten.

Rund zwei Drittel der Befragten werden in den kommenden Wochen auf Alkohol sowie Süßigkeiten verzichten. 47 Prozent verzichten eher auf Fleisch und sogar 43 Prozent auf die tägliche Zigarette. Nicht nur Essen spielt eine Rolle, sondern auch Handy, Computer und Internet wurden in der Umfrage angegeben. Lediglich ein Drittel kann sich vorstellen, abstinent von Internet und Co. zu leben. Jeder fünfte Teilnehmer würde jedoch wenigstens das Auto stehen lassen.

Interessant: Ungefähr 60 Prozent der Befragten haben bereits einmal eine Fastenzeit eingelegt und besonders jüngere Leute schätzen diese Zeit sehr. Lediglich 18 Prozent der 18- bis 29-Jährigen lehnen das Fasten ab, während es in der Altersgruppe über 60 Jahre gleich doppelt so viele sind. Insgesamt verzichten Frauen eher auf gewisse Dinge als wir Männer. 54 Prozent der Damen verzichten bewusst auf Fleisch, während es bei den Herren nur 40 Prozent sind.