Es ist eine Frage, die in ungefähr jedem Haushalt dieser Welt so oft vorkommen dürfte wie Krankheiten und tägliche Zipperlein. Etwa jedes Mal dann, wenn der Mann des Hauses krank wird und seine Symptome und Beschwerden von der Frau des Hauses als Kinderkram abgetan und mit dem Ertragen von Geburtswehen verglichen werden: Doch welches Geschlecht hält mehr Schmerzen aus, wer ist empfindlicher?

Die Redakteure des Prosieben Wissensmagazins „Galileo“ wollten es endgültig wissen, wer härter im Nehmen ist: Männer oder Frauen? Zu diesem Zweck karrte man 100 Personen aus der ganzen Bundesrepublik heran, um ihr Schmerzempfinden auf die Probe zu stellen. 50 Frauen treten dabei gegen ebenso viele Männer an. Und ebenso unterschiedlich wie die verschiedenen Vertreter sind natürlich auch deren Meinungen zum Thema Schmerz.

Doch nachdem sie diese zum Besten gegeben haben, wird es ernst: In unterschiedlichen Disziplinen wie etwa „am Weidezaun festhalten“, „Ellenbogen in Eiswasser halten“ oder auch dem gefürchteten „Wehen-Simulator“ werden die Behauptungen dann auf die Probe gestellt und es trennt sich die Spreu vom schmerzresistenten Weizen. Wer am Ende das Rennen macht? Seht einfach selbst.