Es begann mit einem Streit: Smartwatch löst Polizeieinsatz aus – Unser Leben wird zunehmend von digitalen Helferlein bestimmt, die dazu dienen, unseren Alltag komfortabler zu gestalten und zu optimieren. Mitunter geschieht dies gar ohne unser Zutun, was im Falle einer Notsituation sogar Leben retten kann. So diese Notsituation denn überhaupt eine ist.

Wir erzählen euch dies mit Blick auf einen Fall, bei dem eine vermeintlich aufmerksame Smartwatch einen Polizeieinsatz ausgelöst hat.

Wie so oft stand am Anfang der Geschichte ein Streit.

Ein junges Paar aus dem bayerischen Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzbach war sich gehörig in die Haare geraten und trug den Konflikt entsprechend lautstark aus. Wie die Polizei mitteilte, trug die Frau währenddessen eine elektronische Armbanduhr.

Eben jene registrierte den im Zuge des Streits enorm in die Höhe geschossenen Puls der Dame und setzte als Reaktion darauf automatisch einen Notruf ab.

Als nächster in der Kette der Ereignisse stand der zuständige Notrufdisponent. Diesem schlugen bei seinem Anruf jedoch nur wilde Schreie aus dem Hörer entgegen, ohne dass ein Gespräch zustande kommen konnte. In der Annahme, dass sich die Frau in Gefahr befände, kontaktierte der Mann die Polizei.

Kurz darauf fuhren vier Streifenwagen vor der Wohnung des streitenden Paares vor.

Glücklicherweise jedoch nur, um letzten Endes feststellen zu müssen, dass die Smartwatch nur versehentlich den Alarm aufgelöst hatte. Ein Polizeisprecher versicherte später, dass die Frau die Alarmfunktion ihrer Uhr nun neu einstellen werde.

Quelle: tag24.de