Aus der Partylandschaft ist Red Bull nicht mehr wegzudenken. Eine Vielzahl an Mixgetränken fließt Nacht für Nacht in Hektolitern in den Clubs. Legionen an Informatikern, Studenten und Nachtarbeitern aller Art ernähren sich primär von Energydrinks – die aufputschenden Gesöffe halten den Motor nicht nur am Laufen, sondern schärfen für eine gewisse Zeit vermeintlich auch das Denkvermögen und die Wahrnehmung.

Aber was genau passiert eigentlich mit einem Menschen, der sich eine oder mehrere Dosen des koffeinreichen Flügelverleihers eingepfiffen hat? Was geht im menschlichen Körper vor sich, wie wirkt Red Bull im Organismus? Und wann ist die ganze Bescherung wieder aus eurem System verschwunden? Dieses Video zeigt euch, dass es ganze 12 Stunden dauert, bis euer Körper von dem energiegeladenen Getränk wieder Ruhe hat – und was im Laufe dieser Zeitspanne eigentlich in euch vonstattengeht. Und sagen wir es mal so: Das wird nicht jedem gefallen …

Wer keine Lust auf das Video hat, für den die Eckpfeiler des Kanals informOverload in Kürze:

  • Nach 10 Min. ist das Koffein im Blutkreislauf, Puls und Blutdruck steigen
  • Nach 45 Minuten steigen Konzentrationsfähigkeit und Wahrnehmung
  • Nach 50 Minuten hat der Körper das gesamte Koffein absorbiert, die Leber arbeitet
  • Nach einer Stunde: Koffein und Zucker sind abgebaut, der „Crash“ beginnt. Müdigkeit, Abgeschlagenheit.
  • Nach 5-6 Stunden hat das Koffein erst seine Halbwertszeit im Durchschnittsmenschen erreicht, bei großen und/oder übergewichtigen Menschen, Kranken oder Frauen, die die Pille nehmen, dauert es bis zu doppelt so lange
  • Nach 12 Stunden: Koffein komplett abgebaut – außer ihr trinkt in der Zeit wieder Kaffee, Tee, oder nehmt andere koffeinhaltige Dinge zu euch. Falls nicht: Jetzt beginnen Entzugserscheinungen.
  • Diese Entzugserscheinungen äußern sich durch: Reizbarkeit/Aggressivität, Kopfschmerzen und Verstopfung.
  • Durch die Einnahme von Energydrinks innerhalb von 7-12 Tagen baut sich ein Gewöhnungseffekt auf. Ihr müsst mehr und mehr trinken, um den gleichen Effekt wie anfangs zu erzielen.
  • Langzeitmissbrauch dieser Drinks kann zu Herz- und Leberschäden führen. Wer durch die Gewöhnung zu viele dieser Getränke kippt, riskiert einen Herzanfall, der u.U. auch tödlich enden kann.